Produkt-
finder

Schwein

Das Rundum-Paket für gesunde Schweine.

Von der Organisation der betrieblichen Abläufe von Tier- und Futtermittelzukauf über die Zugangsregelung betriebsfremder Personen zum Schweinebetrieb bis zum Verladen der Schweine müssen sämtliche Aspekte klar geregelt sein. Nicht nur Salmonellen, sondern auch Streptokokken und Dysenterie sind Risiken, die man durch gezieltes Gesundheitsmanagement wirksam bekämpfen kann. Denn an erster Stelle steht die Gesundheit Ihrer Tiere.

Neben bestimmten Wohlfühlfaktoren wie Liegeplatz und Biorhythmus sind vor allem eine angemessene Wasser- und Futteraufnahme sowie ein ausgeprägtes Hygienebewusstsein von entscheidender Bedeutung für gesunde und produktive Tiere.

Erläuterungen zu den Hygienezonen in der Grafik:

rattDie Hygieneschleuse beugt den Eintrag von Krankheitserregern in den Stall zu vor. In Abhängigkeit von der Bestandsgröße werden unterschiedliche Anforderungen an einen Hygieneraum bzw. –schleuse gestellt. Der Hygieneraum befindet sich in der Regel im Eingangsbereich des Stallgebäudes. Generell sollten Ställe nur mit betriebseigener Schutzkleidung und Schutzstiefel betreten werden.

Unsere Lösungen:


PLURAPAST

Mehr Informationen

Plurasept® HD

Mehr Informationen


ALDEKOL DES® 04

Mehr Informationen

Wichtig ist ein mildes, pH-neutrales und pflegend wirkendes Tierwaschmittel mit guter Reinigungskraft zur Entfernung von anorganischen  und organischen Verschmutzungen.

Unsere Lösungen:

SAUENWASCHMITTEL

Mehr Informationen

Sowohl Futterreste, als auch der Biofilm, der sich an den Innenwänden der Tränkelinien aus  Rückständen von Multivitaminen und  Medikamenten bildet, müssen beseitigt werden.

Unsere Lösungen:

AMPHOKAL nicht schäumend

Mehr Informationen

SYSTEMCLEAN

Mehr Informationen


Eine ordnungsgemäße Reinigung  emulgiert Fette, quellt   Eiweißrückstände, löst gequollene Schmutzpartikel  und hält den gelösten Dreck schwimmfähig. Auch Insekten, Endo- und Ektoparasiten sowie deren  Eier und Larven verlieren ihre natürliche Haftung  und können aus dem Stall gespült werden.

Unsere Lösungen:



ALDEKOL DES® 03

Mehr Informationen

ALDEKOL DES® 04

Mehr Informationen

ALDECOC® CMK

Mehr Informationen

Durch eine richtige Reinigung der Abluft im Schweinestall können Sie in Ihrem Betrieb viele Kosten sparen. Die Auswahl des Reinigungsverfahrens richtet sich im wesentlichen nach den betrieblichen Bedingungen und Auflagen.

Unsere Lösungen:


ALDEKOL DES® 03

Mehr Informationen

ALDEKOL DES® 04

Mehr Informationen

POLYKRAFT

Mehr Informationen

Zähe und klebrige Gülle führt zu Schwimmdecken und arbeitsaufwendigen Kanalverstopfungen. Daher muss diese unbedingt abgetragen werden.

Unsere Lösungen:


ALDEKOL DES® 03

Mehr Informationen

ALDEKOL DES® 04

Mehr Informationen

Fliegen breiten sich schnell innerhalb des Stalls aus. Sie brüten u.a. in der Gülle, können dort problemlos überleben und sich somit ausbreiten. Fliegen sind Überträger von vielen Schweinekrankheiten (z.B. Dysenterie). Bei starkem Fliegendruck helfen Insektizide  und Larvizide.

Unsere Lösungen:

RADIKAL Fliegentod ABC

Mehr Informationen

RADIKAL Fliegen Fix & Fertig

Mehr Informationen

RADIKAL Fliegenköder AMP

Mehr Informationen

RADIKAL Madentod Plus

Mehr Informationen

RADIKAL Ultra 1

Mehr Informationen

Die gesamte Umgebung des Silos muss sauber gehalten werden. Die Silos müssen von außen und von innen gereinigt und anschließend desinfiziert werden. Futterreste müssen komplett entfernt werden, um der Entwicklung von Pilzen, Bakterien und anderen Schädlingen entgegenzuwirken. Bevor die Silos mit neuem Futter befüllt werden, müssen sie komplett getrocknet sein.

Unsere Lösungen:



Die Kadavertonne sollte nach Möglichkeit gekühlt werden und sich vorzugsweise außerhalb des Farmgeländes befinden. Der Kadaverplatz sollte leicht zu reinigen bzw. desinfizieren sein und zudem abschließbar sein. Sie sollte regelmäßig entleert werden, mindestens aber einmal pro Woche.

Unsere Lösungen:


ALDEKOL DES® 04

Mehr Informationen

Eine Fahrzeugreinigung bzw. –desinfektion inklusive Laderaum /Rampe sollte nach jedem Transport durchgeführt werden.

Unsere Lösungen:

POLYKRAFT

Mehr Informationen


Die unmittelbare Umgebung vom Gebäude und dem Gelände sollte frei von Büschen, Bäumen oder anderem Gestrüpp gehalten werden. Diese ziehen insbesondere Schadnager und (Wild-)vögel an. Der Zugang zum Stall sowie alle anderen Zuwege zur Farm sollten so befestigt sein, dass sie leicht und regelmäßig gesäubert und desinfiziert werden können.

Unsere Lösungen:

Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder Telefon, wenn Sie an Produkten für diesen Hygienebereich interessiert sind.

Unsere Lösungen:

AMPHOKAL nicht schäumend

Mehr Informationen

SYSTEMCLEAN

Mehr Informationen


Über Schadnager gelangen viele Krankheitserreger von außen in den Stall. Salmonellen- oder Dysenterie-Probleme, aber auch Tierseuchen wie z. B. die Afrikanische Schweinepest stehen oftmals im kausalen Zusammenhang mit einem hohen Schadnagerbefall. Nach der Stalldesinfektion ist die Schadnagerbekämpfung auszuführen und zu dokumentieren!

Unsere Lösungen:

RATTMAUS® SUPER KILL

Mehr Informationen

RATTMAUS® Portionsbeutel ROT

Mehr Informationen

RATTMAUS® Portionsbeutel BLAU

Mehr Informationen

So individuell die Aufgabe, so einzigartig die Lösung!

Jeder Bereich in der Schweinemast erfordert seine eigenen Reinigungs-und Desinfektionsmaßnahmen. Die spezifischen Hygienebereiche in der täglichen Mast-Praxis veranschaulicht unser Schaubild beispielhaft.

Auch für Ihre Produktionsstätte erarbeiten wir unter Berücksichtigung individueller Parameter ein detailliertes Hygienekonzept und liefern Ihnen für jeden Bereich die passenden Produktlösungen. 

 

 

Weitere Haltungsformen

Sauenhaltung

Die Gesundheit und das Wohlbefinden der Säue stehen in diesem Segment im Mittelpunkt. Die Produktion von vitalen Ferkeln sollte gewährleistet und haltungs- sowie ernährungsbedingte Erkrankungen ausgeschlossen werden. Dabei spielen neben den technischen Haltungsbedingungen vor allem Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen eine entscheidende Rolle.

Ferkelaufzucht

In der Ferkelaufzucht bestimmt die Höhe der Reproduktionsleistung in den Sauenherden die Wirtschaftlichkeit. Entsprechend steht die maximale Qualität der Ferkel im Fokus.